Panel öffnen/schließen

Liebe Feldkirchnerinnen und Feldkirchner,

an eine Reihe wichtige Termine möchte ich Sie gerne erinnern: die Einweihung des neuen Feuerwehrgerätehauses steht kurz bevor. Unsere freiwillige Feuerwehr freut sich schon sehr darauf, ihr neues „Zuhause“ in Besitz zu nehmen. Auch die Erweiterung der Kinderkrippe und des Kinderhortes stehen kurz vor ihrer Vollendung. Dies bedeutet eine weitere Verbesserung der Kinderbetreuung in unserer Gemeinde – wie erfreulich für unsere jungen Familien!

Wie in jedem Jahr im Herbst laden wir Sie alle zur Bürgerversammlung in Feldkirchen und Mitterharthausen ein. Über Ihre Teilnahme würden wir uns sehr freuen.

Ich möchte hier aber auch noch ein Thema ansprechen, das viele von Ihnen derzeit ganz besonders bewegt und für viel pro und kontra in unserer Gemeinde sorgt:

Kennen Sie in Ihrer näheren Umgebung jemanden, der kein Mobiltelefon – auch Handy, Smartphone oder iPhone genannt – besitzt? Es gehört mittlerweile zu unserem täglichen Leben, dass wir, wann immer wir es wollen, Kontakt zu unserer Umwelt aufnehmen können und auch für andere erreichbar sind.

Viele unserer Gemeindebürger können das nicht, weil teilweise selbst inmitten unserer Gemeinde nur eine sehr schlechte Sende- oder Empfangsmöglichkeit besteht. Dazu gehört nämlich immer eine Funktechnologie in Form eines Mobilfunkmastes.

Wir sind bemüht, hier Abhilfe zu schaffen und beim Rathaus eine Mobilfunkanlage anbringen zu lassen. Inzwischen erreichen mich jedoch Unterschriften unserer Bürger, die sich Sorgen wegen der Strahlenbelastung machen und diese Anlage ablehnen. Es erreichen mich aber auch viele Anrufe, die diese Bedenken nicht teilen und endlich einen Netzanschluss haben wollen.

Zusammen mit dem Gemeinderat stehe ich vor der Aufgabe, es beiden Seiten recht zu machen – und das ist schwierig. Wir werden in absehbarer Zeit eine Lösung finden müssen und dabei – bei allem Verständnis für beide Seiten - um eine Mehrheitsentscheidung nicht herumkommen.

 

Ihre Barbara Unger
Erste Bürgermeisterin