Panel öffnen/schließen

Liebe Feldkirchnerinnen und Feldkirchner,

im Namen meiner Kolleginnen und Kollegen im Gemeinderat, unseren Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern im Rathaus, im Kinderhaus St. Martin und im Bauhof wünsche ich Ihnen allen von ganzem Herzen viel Glück, Gesundheit, Erfolg und Gottes Segen im neuen Jahr.

Wir können auf ein arbeitsreiches Jahr 2018 zurückschauen. Vieles von dem, was wir uns vorgenommen hatten, konnten wir gemeinsam umsetzen. Unsere Feuerwehren, vereint unter „einem Dach“, haben im neuen Feuerwehrgerätehaus beste Zukunftsvoraussetzungen; mit der Erweiterung der Kinderkrippe im Kinderhaus St. Martin können wir dem Bildungs- und Betreuungsauftrag für unseren Nachwuchs noch mehr gerecht werden; und auch der Hort, dessen Umbau im Frühjahr abgeschlossen sein wird, wird für die Schulkindbetreuung noch bessere Bedingungen bieten. Unseren jungen Familien bieten wir damit weiterhin ein bedarfsgerechtes Bildungs- und Erziehungsangebot.

Der Breitbandausbau für die Weiler und Einzelgehöfe im Gemeindegebiet wurde vertraglich gesichert.

Die Weichen für dieses Jahr sind schon gestellt. Die Dorferneuerung Opperkofen mit Straßenausbau, Straßenbeleuchtung, Kanalisation und Regenrückhaltebecken wird uns vorrangig beschäftigen. Die Diskussion um die Wasserschutzgebietsausweisung bei der Gäubodenkaserne Mitterharthausen ist noch nicht abgeschlossen, für die geplante Mobilfunksendeanlage konnte keine Lösung gefunden werden…

Ich hoffe und freue mich auf das bewährte Miteinander, das uns schon manches Problem erfolgreich zu bewältigen half; vor allem auf die Mithilfe und Bereitschaft aller Gemeindebürgerinnen und Gemeindebürger, die sich ehrenamtlich in Vereinen und für soziale, kulturelle oder traditionelle Belange einsetzen. Ihr Engagement ist es, das was unsere Gemeinschaft bereichert, uns einander näherbringt, uns zusammenhält.

Lassen Sie uns dem neuen Jahr mit Optimismus entgegenblicken.

 

Ihre Barbara Unger

Erste Bürgermeisterin