Panel öffnen/schließen

Gemeinde Feldkirchen baut die Glasfasererschließung

 

 

    #    Maximales Tempo: 1 GBit/s

    #    Rund 32 Kilometer Glasfaser und sechs Verteiler für

          schnelleres Internet

__________________________________________________________________________________

 

Die Planungen für das schnelle Internet in Feldkirchen in den Ortsteilen Aign, Au, Bärnzahn, Ehethal, Hierlbach, Hirschkofen, Innerhienthal, Lindloh, Neufang, Saulbach und Waashof sind abgeschlossen. Jetzt wird gebaut. Rund 32 Kilometer Glasfaser und sechs Verteiler sorgen nach der Fertigstellung für höhere Bandbreiten. Das maximale Tempo beim Herunterladen steigt auf bis zu 1 Gigabit pro Sekunde (GBit/s). Damit hat der Kunde einen Anschluss, der alle Möglichkeiten für digitale Anwendungen bietet: Wie zum Beispiel Video-Streaming oder Arbeiten von zu Hause. Er eignet sich auch für Telemedizin und Smart Home. Insgesamt profitieren von diesem Ausbau rund 100 Haushalte.

 

„Für den Aufbruch in die digitale Zukunft brauchen wir eine leistungsfähige Breitbandversorgung. Einkaufen, Bankgeschäfte oder Urlaub buchen– heute funktioniert all das per Internet. Die schnellen Internetanschlüsse der Telekom sorgen dafür, dass Gemeinden wie Feldkirchen für alle Bürger und Bürgerinnen auch in Zukunft lebenswert bleiben“, sagt Barbara Unger, Bürgermeisterin von Feldkirchen. Zudem betont sie, dass der nächste Ausbau schon in den Startlöchern steht. Sehr früh hat sich die Gemeinde bereits wieder um den Gigabitausbau bemüht. Hier laufen derzeit die Planungsarbeiten.

 

„Eine moderne Infrastruktur ist ein digitaler Standortvorteil – für jeden Haushalt, jede Immobilie und die gesamte Gemeinde“, sagt Wilhelm Köckeis, Key-Account-Manager bei der Telekom Technik GmbH.

„Wir danken der Gemeinde Feldkirchen für das Vertrauen und setzen das Projekt zügig um“, sagt Markus Münch, Regionalmanager der Deutschen Telekom. „Das Bauen und Betreiben von Netzen ist die Kernkompetenz der Telekom.“

 

 

_______________________________________________________________________________

 

Zweites Breitbandförderverfahren startet.

Im ersten Breitbanderschließungsverfahren versorgte die Gemeinde Feldkirchen die Ortsteile Feldkirchen, Mitterharthausen und Opperkofen mit schnellen Internet.

Im zweiten Schritt sollen nun alle übrigen Ortsteile, sowie Weiler und Einöden versorgt werden. Hierzu führt die Gemeinde eine Breitbanderschließung 2.0 durch.

Genaue Informationen zum zweiten Förderverfahren finden Sie unter diesem Link http://breitband.regensburg-it.de/feldkirchen