Panel öffnen/schließen

Informationen zum Coronavirus

Liebe Eltern,

das Risiko für die Bevölkerung in Bayern, sich mit dem neuartigen Coronavirus zu infizieren, wird vom Robert Koch-Institut (RKI) derzeit als gering bis mäßig erachtet. Die Inkubationszeit (Zeit von der Ansteckung bis zum Auftreten der ersten Symptome) für COVID-19 dauert bis zu 14 Tagen. Die klinischen Symptome von COVID-19 umfassen nach derzeitigem Stand schnupfenartige Symptome wie Fieber, Husten, Rachenentzündung, eine laufende Nase, Atembeschwerden und Kurzatmigkeit. Diese Symptome sind nicht von einer normalen Erkältungskrankheit oder einer Virusgrippe zu unterscheiden. Wie erwähnt haben eine normale Erkältungskrankheit oder eine Virusgrippe derzeit Saison und sind aktuell viel wahrscheinlicher.

Ein konkreter Verdacht auf eine COVID-19 Erkrankung besteht nur dann, wenn sich ein erkranktes Kind innerhalb der letzten 14 Tage in einem der Risikogebiete aufgehalten hat www.rki.de/DE/Content/InfAZ/N/Neuartiges_Coronavirus/Risikogebiete.html oder Kontakt zu einem bestätigten Erkrankungsfall hatte. Das Kind darf dann die Einrichtung nicht mehr besuchen. In diesen Fällen muss umgehend telefonisch Kontakt mit dem Hausarzt oder dem kassenärztlichen Bereitschaftsdienst unter 116 117 aufgenommen werden. Der Hausarzt oder der kassenärztliche Bereitschaftsdienst bespricht mit ihnen das weitere Vorgehen.

 

 

Infoblatt "Geimpft - geschützt: in Kindertageseinrichtungen und Kindertagespflege"

In der Anlage erhalten Sie das aktualisierte Infoblatt "Geimpft - geschützt: in Kindertageseinrichtung und Kindertagespflege", welches das Staatsministerium für Gesundheit und Pflege sowie das Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration entwickelt hat. Das mittlerweile in 19 Fremdsprachen verfügbare Infoblatt richtet sich an die Eltern von Kindern in Kindertageseinrichtungen sowie Kindertagespflege. Es enthält Informationen dazu, weshalb bzw. wann Kinder geimpft werden sollten. Darüber hinaus wird auf die Risiken für Kinder ohne Impfschutz hingewiesen.

Infektionen in Kindertageseinrichtungen

Liebe Eltern,

es ist in unser aller Interesse, übertragbare Erkrankungen unserer Kinder so weit wie möglich zu vermeiden. Jeder Einzelne kann zum Infektionsschutz beitragen und dadurch sich und andere vor Erkrankungen schützen. Leider ist dies nicht immer vermeidbar. Um jedoch gut gerüstet gegen Infektionen vorgehen zu können, stellen wir nachfolgende Merkblätter für Sie bereit.