Panel öffnen/schließen

Bauschuttdeponie in Agendorf geöffnet

Sortenrein gesammelter Bauschutt eignet sich gut zur Wiederverwertung. Er darf nicht mit Erde oder anderen Baustellenabfällen vermischt sein.

Die Bauschuttdeponie Agendorf in der Gemeinde Steinach hat wieder wie gewohnt für private wie gewerbliche Anlieferer geöffnet. Angeliefert werden kann Bauschutt aus Beton, Keramik, Fliesen oder Ziegel. Diese Materialien werden dann vor Ort zu Schotter aufbereitet oder deponiert. Die Entsorgungsgebühr richtet sich nach Art des Materials. Die Anlieferung kann ohne Anmeldung zu den üblichen Öffnungszeiten von Montag bis Donnerstag von 7:00 bis 17:00 und freitags von 7.00 bis 15:00 Uhr erfolgen. Bitte beachten Sie die derzeitige Maskenpflicht.

Auch andere Bauabfälle werden gegen Gebühr angenommen und in die entsprechenden Entsorgungswege weitergeleitet. Dazu zählen Gasbetonsteine (Ytong), Gipskartonplatten sowie Fensterglas. Die Bauschuttdeponie ist auch Sammelstelle für Asbestzementprodukte (Eternit) oder Mineralwolle. Sie müssen in spezielle Big-Bags verpackt sein, um sie zu einer dafür zugelassenen Deponie weiter zu transportieren. Hier ist vorher mit dem Deponiewart Herrn Frischmann unter 0152/52584 234 Kontakt aufzunehmen. Weitere Fragen beantwortet Herr Reitinger vom ZAW-SR unter 09421 9902-17.

Wertstoffhöfe - aktueller Stand - Hinweise - Sondermülltermine

Der Zweckverband für Abfallwirtschaft informiert Sie, dass der Betrieb der Wertstoffhöfe sich überall, was die Öffnungszeiten betrifft, wieder normalisiert hat.

Geblieben ist jedoch das Abstandsgebot an den Wertstoffhöfen.

 

Die im Frühjahr geplanten Termine der mobilen Sondermüllsammlung entfallen. Anbei erhalten Sie eine Aufstellung der Termine in den umliegenden Gemeinden:

 

Sondermülltermine
Datum GemeindeOrtUhrzeit
12.09.2020GeiselhöringWertstoffhof08:00 - 10:30 Uhr
12.09.2020Aiterhofen Wertstoffhof11:00 - 12:00 Uhr
19.09.2020StraßkirchenWertstoffhof09:00 - 10:00 Uhr
19.09.2020BogenWertstoffhof

10:30 - 12:00 Uhr

 

Wertstoffhof Opperkofen - reguläre Öffnungszeiten

Der Wertstoffhof in Opperkofen hat wieder zu den regulären Zeiten geöffnet.

Öffnungszeiten:

Dienstag 15:00 bis 17:00 Uhr
Freitag 14:00 bis 17:00 Uhr
Samstag 10:00 bis 12:00 Uhr

Aufgrund der Corona - Pandemie ist unter Einhaltung entsprechender Sicherheitsvorkehrungen mit Bedacht vorzugehen und die Distanz zur Betreuungsperson einzuhalten. Der Besuch des Wertstoffhofes ist nur von einer Person erlaubt.

Wir bitten um Ihr Verständnis.

Empfehlung zur Abfallentsorgung des Bundesumweltministeriums

Der Zweckverband Abfallwirtschaft Straubing Stadt und Land (ZAW-SR) weist darauf hin, dass das Bundesumweltministerium (BMU) die Empfehlung zur Abfallentsorgung für Corona-betroffene Haushalte noch strenger formuliert hat.

In einer Pressemitteilung vom 27. März stellt das Umweltministerium klar, dass bisher keine Fälle bekannt sind, bei denen sich Personen durch Berührung von kontaminierten Oberflächen mittels Kontaktinfektion angesteckt haben. Dennoch seien zum Schutz der Hausmeister, Nachbarinnen und Nachbarn in Mehrparteienhäusern sowie der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in der Abfallentsorgung gesonderte Vorsichtsmaßnahmen zu ergreifen. Diese Empfehlung habe das BMU mit den für die Abfallentsorgung zuständigen Ministerien der Bundesländer abgestimmt und lautet wie folgt:

„Für private Haushalte, in denen infizierte Personen oder begründete Verdachtsfälle von COVID-19 in häuslicher Quarantäne leben, gilt:

  • Neben Restmüll werden auch Verpackungsabfälle, Altpapier und Biomüll über die Restmülltonne entsorgt.
  • Sämtliche dieser Abfälle werden in stabile, möglichst reißfeste Abfallsäcke gegeben. Einzelgegenstände wie Taschentücher werden nicht lose in Abfalltonnen geworfen.
  • Abfallsäcke werden durch Verknoten oder Zubinden verschlossen. Spitze und scharfe Gegenstände werden in bruch- und durchstichsicheren Einwegbehältnissen verpackt. Müllsäcke werden möglichst sicher verstaut, so dass vermieden werden kann, dass zum Beispiel Tiere Müllsäcke aufreißen und mit Abfall in Kontakt kommen oder dadurch Abfall verteilt wird.
  • Glasabfälle und Pfandverpackungen sowie Elektro- und Elektronikabfälle, Batterien und Schadstoffe werden nicht über den Hausmüll entsorgt, sondern nach Gesundung und Aufhebung der Quarantäne wie gewohnt getrennt entsorgt.

Für alle privaten Haushalte in Deutschland, in denen keine infizierte Personen oder begründete Verdachtsfälle von COVID-19 leben, gilt weiterhin uneingeschränkt das Gebot der Abfalltrennung. Für sie ändert sich bei der gewohnten Abfallentsorgung nichts.“ (Quelle Pressemitteilung des BMU vom 27.03.2020)