Panel öffnen/schließen

Alle Neuigkeiten und Pressemitteilungen...

des Landratsamtes Straubing-Bogen können Sie auf der entsprechenden Seite des Landratsamtes einsehen.

Corona-Teststation zieht ab Montag, 23. November, in die Messehalle in Straubing

Die Corona-Teststation Am Hagen verlässt ihren bisherigen Standort und befindet sich ab Montag, den 23.11.2020 in der Messehalle (Am Hagen 75). Parkmöglichkeiten befinden sich auf der Westseite der Joseph-von-Fraunhofer-Halle. Der Eingang befindet sich auf der Westseite der Messehalle und ist durch gelbe Beschilderungen ausgewiesen. Das Anmeldeverfahren sowie die Öffnungszeiten (Montag und Freitag von 8 bis 16 Uhr; Dienstag und Donnerstag von 8 bis 18 Uhr, Mittwoch von 11 bis 19 Uhr) bleiben unverändert.

Die Messehalle Am Hagen wird darüber hinaus in den nächsten Wochen zu einem gemeinsamen Covid-19-Zentrum für Stadt und Landkreis erweitert. Dort finden dann auch die sich noch im Aufbau befindliche Schwerpunktpraxis und die künftige Impfstrecke Platz. Wann diese beiden Einrichtungen konkret in Betrieb gehen, ist noch offen.

Die Vorbereitungen für die Inbetriebnahme des Impfzentrums werden nach aktuellem Stand bis zu dem von der Bayerischen Staatsregierung vorgegebenen Termin 15. Dezember 2020 abgeschlossen sein. Die Schwerpunktpraxis wäre ebenfalls ab Dezember betriebsbereit. Wann diese ihre Tätigkeit aufnimmt, entscheiden Stadt und Landkreis sowie die örtlichen ärztlichen Berater abhängig von der jeweiligen Infektionslage. Die Messehalle und das umliegende Areal bieten die räumlichen Möglichkeiten, dass für alle drei Einrichtungen getrennte Eingänge, Innenraumbereiche und Parksektoren zur Verfügung gestellt werden können.

Stadt und Landkreis richten Corona-Teststation ein

Stadt und Landkreis richten in Kooperation mit dem Gesundheitsamt und dem BRK-Kreisverband eine gemeinsame Corona-Teststation als Zusatzangebot vor den Ausstellungshallen Am Hagen in Straubing ein. Erkrankte mit konkreten Corona-Verdachts-Symptomen können sich ab Montag, 23. März, von 10 bis 12Uhr und von 13 bis 16 Uhr beim Landratsamt unter der Rufnummer 09421/973-332 registrieren lassen. Im Rahmen des Telefonats wird entschieden, ob eine Testung sinnvoll erscheint und ein entsprechen-der Termin zu einer festen Uhrzeit vergeben wird. Erst dann kann man sich zur vereinbarten Zeit an der Teststation einfinden. Dort ist die Autoscheibe bei der Zufahrt unbedingt geschlossen zu halten und ein Zettel mit Code, Namen und Uhrzeit an die geschlossene Scheibe zu halten. Es wird ausdrücklich darauf hingewiesen, dass in der Teststation keine unangemeldeten Besucher angenommen werden und auch keine Vorladungen von Hausärzten oder anderen Stellen möglich sind. Eine entsprechende strikte Kontrolle erfolgt durch Bedienstete von Feuerwehr und Polizei inklusive einer konsequenten frühzeitigen Abweisung. Die Registrierung erfolgt ausschließlich über das Landratsamt und ausschließlich über die angegebene Telefonnummer nach Kontingentierung. Andere Anmeldeformen werden ohne Ausnahme nicht angenommen. Eine andere Handhabung ist aus logistischen Gründen und unter Sicherheitsaspekten nicht möglich. Es wird um Verständnis gebeten, dass aufgrund der zu erwartenden Nachfrage nicht alle Termine am ersten Tag abgewickelt werden können. Auch an den Folgetagen sind Telefon und Teststation geöffnet. Ab Dienstag, 24. März, sind die Telefonzeiten der Rufnummer 09421/973-332 werktags (ohne Wochenende) von 9 bis 12 und von 13 bis 16 Uhr. Auch bei weiteren Maßnahmen zur Bewältigung der Corona-Krise arbeiten Stadt, Landkreis, die örtlichen Krankenhäuser und Hilfsorganisationen sowie alle sonstigen betroffenen Fach- und Dienststellen weiterhin eng zusammen. So bereiten sich die Kliniken auf die Unterbringung weiterer Patienten vor, um die vorhandenen stationären Kapazitäten bestmöglich nutzen zu können. Darüber hinaus werden bereits vorbereitende Maßnahmen getroffen, um im Bedarfsfall auf zusätzliche provisorische Unterbringungsmöglichkeiten in geeigneten Räumlichkeiten zugreifen zu können. Daneben arbeitet man intensiv am Aufbau einer gemeinsamen Materialverwaltung, um Synergieeffekte nutzen und für eine geordnete Verteilung sorgen zu können.

Besucherverkehr nur noch per Voranmeldung und Terminvereinbarung

In Bayern gilt wegen der Corona-Pandemie seit dem 16.03. der Katastrophenfall. Um die Ausbreitung des Virus zu verlangsamen, müssen soziale Kontakte weit möglichst gemieden und das öffentliche Leben verlangsamt werden. Daher sollen auch im Bereich des Landratsamtes Straubing-Bogen soziale Kontakte verringert werden und auf das notwendige Maß reduziert werden.

Ab Mittwoch, den 18. März, ist deshalb kein regulärer Besucherverkehr mehr möglich und das Landratsamt grundsätzlich für die Bevölkerung geschlossen. Dies gilt auch für die KFZ-Zulassung und die Führerscheinstelle. Ausnahmen sind in den unbedingt nötigen dringendsten Fällen nur möglich nach telefonischer Voranmeldung und Terminvereinbarung. Auch dies gilt für alle Stellen im Landratsamt inklusive der KFZ-Zulassung und der Führerscheinstelle. Terminvereinbarungen in der KFZ-Zulassung sind möglich unter 09421/973-222, Terminvereinbarungen in der Führerscheinstelle unter 09421/973-179. Es werden in diesen beiden Bereichen derzeit nur Personen aus dem Landkreis Straubing-Bogen angenommen. Diese Regelungen gelten vorerst bis 30. März.

Sonstige Angelegenheiten sollen derzeit per Mail oder auf dem Postweg erledigt werden. Die Bevölkerung wird für diese Regelung, die der Sicherheit der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter wie auch der Bevölkerung dient, um Verständnis gebeten.

Bürgertelefon

Da in den letzten Tagen immer mehr Fragen rund um die Thematik "Corona" aufgekommen sind, hat das Landratsamt in Abstimmung mit der Stadt Straubing ein Bürgertelefon eingerichtet. Dieses ist unter der Nummer 09421/973–401 von Montag bis Freitag von 8 bis 18 Uhr und am Wochenende von 12 bis 16 Uhr erreichbar und deckt auch den Bereich der Stadt ab. Aufgrund der enormen Anzahl an Anrufen bittet das Landratsamt um Verständnis, wenn nicht jede Anfrage sofort und umfassend geklärt werden kann.

Veranstaltungen im Landkreis

Der Landkreis Straubing-Bogen erlässt angesichts der aktuellen Entwicklungen eine Allgemeinverfügung, wonach im Landkreis öffentliche und private Veranstaltungen mit mehr als 100 Teilnehmern sowohl unter freiem Himmel, wie auch in geschlossenen Räumen zunächst bis 22. März (24:00 Uhr) untersagt sind. Danach wird die Lage neu bewertet. Die Anordnung, welche Sie mitsamt weiteren Informationen hier einsehen können, tritt ab 14. März (12:00 Uhr) in Kraft.